Verzerrtes Wachstum

From Wiwiwiki.net
Jump to navigationJump to search
Qsicon inArbeit.png
Qsicon inArbeit.png
Dieser Artikel befindet sich derzeit im Review-Prozess. Sag auch [[Wiwiwiki.net:RV{{{1}}}#Verzerrtes Wachstum|dort]] deine Meinung und hilf mit, den Artikel zu verbessern!

Vorwort

Wirtschaftliches Wachstum verschiebt die Transformationskurve (TT) (auch Produktionsmöglichkeitskurve) eines Landes nach außen. Dies kann auf vermehrte Ressourcen oder einen besseren Einsatz der Ressourcen zurückgehen. Dieses Wachstum weißt normalerweise eine Verzerrung zu Gunsten eines Gutes auf. Man spricht deshalb von verzerrtem Wachstum. siehe auch Produktionsmöglichkeitskurve[[1]]

Definition

Verzerrtes Wachstum

Verzerrtes Wachstum ist eine einseitige Verschiebung der Transformationskurve zu Gunsten eines von mehreren Sektoren nach außen.

Für einseitiges Wachstum gibt es zwei mögliche Gründe:

  1. Technologischer Fortschritt in einem der Wirtschaftssektoren so, dass der Output dieses Sektors stärker wächst, als der des anderen Sektors.
  2. Ein gesteigertes Angebot eines (spezifischen, intensiv genutzten) Produktionsfaktors erhöht die Produktionsmöglichkeiten für das Gut, dass unter Einsatz dieses Faktors entsteht.

Die Verzerrung betrifft also entweder das Gut, für das der betreffende Faktor spezifisch ist oder das Gut, in dessen Produktion er intensiv genutzt wird.



Alternative Definition

Von einseitigen oder verzerrten Wachstum spricht man auch, wenn es die Produktionsmöglichkeiten stärker in Richtung eines Gutes verschiebt, als in Richtung des anderen Gutes. In jeden Fall verlagert sich die Transformationskurve nach außen.

Einordnung

Der Begriff verzerrtes Wachstum ist in das Kapitel "5.1. Standardmodell einer Handel treibenden Volkswirtschaft" aus Krugman, Paul R.; Obstfeld, Maurice, 7. Auflage, Internatinale Wirtschaft Theorie und Politik der Außenwirtschaft einzuordnen.

Beispiel

Abbildung 1a zeigt ein einseitiges Wachstum der Textilproduktion.

Abbildung 1b zeigt ein verzerrtes Wachstum zugunsten der Lebensmittelproduktion. In beiden Fällen aber verschiebt sich die Transformationskurve nach außen (roter Graph), weg von der ursprünglichen Produktion (blauer Graph).


Verzerrtes Wachstum.jpg


Literatur

  • Krugman, Paul R.; Obstfeld, Maurice, 7. Auflage, Internatinale Wirtschaft Theorie und Politik der Außenwirtschaft

Weblinks