Konsummöglichkeitskurve

From Wiwiwiki.net
Jump to navigationJump to search
Qsicon inArbeit.png
Qsicon inArbeit.png
Dieser Artikel befindet sich derzeit im Review-Prozess. Sag auch [[Wiwiwiki.net:RV{{{1}}}#Konsummöglichkeitskurve|dort]] deine Meinung und hilf mit, den Artikel zu verbessern!


Volkswirtschaftliche Darstellung der Konsummöglichkeiten eines Landes.


Definition

Betrachten wir den einzelnen Konsumenten, so kann man sagen:
Die Budgetgerade stellt alle Kombinationen von Gütern dar, bei denen die ausgegebene Gesamtsumme gleich dem Einkommen ist.

Betrachten wir nun ein Land, dann bedeutet dies, dass die Konsummöglichkeitskurve alle Kombinationen von Gütern darstellt, bei der die produzierten Güter gleich den konsumierten Gütern ist. Unter der Beachtung wie das Land wirtschaftet und produziert, sowie die Beeinflussung durch den Außenhandel.

Wie in Abbildung 1 dargestellt, zeigt die gezeichnete Gerade alle Konsumvarianten, die produziert wurden.


Kurve einfach.jpg


Mathematische Herleitung

Mathematisch ausgedrückt bedeutet das:



Produktion = (Konsum von Gut1 × Menge von Gut1) + (Konsum von Gut2 × Menge von Gut2)


Einflussfaktoren

Bestimmte Einflussfaktoren können die Konsummöglichkeitskurve ändern. Das Land kann z.B. produktiver werden bzw. weniger produzieren oder es kann Waren exportieren und importieren lassen, wenn man den Außenhandel mit betrachtet.


Produktionsänderung

Eine Produktionserhöhung hat wie in Abbildung 2 eine Parallelverschiebung der Gerade nach außen zur Folge. Demzufolge verursacht eine Produktionssenkung eine Parallelverschiebung nach innen. Es ändert sich somit die Anzahl der Güter, hier Wein und Käse, die konsumiert werden können.


Kurve Verschiebung.jpg


Außenhandel

Wenn ein Außenhandel besteht, hat das Land die Möglichkeit, Käse und Wein in beliebiger Menge zu konsumieren, eventuell auch mehr als es selbst produziert. Es eröffnen sich somit Konsummöglichkeiten, die jenseits ihrer eigenen Konsummöglichkeitskurve liegen. Somit hat jedes Land (Inland und Ausland) ihren Handel erweitert und ihren Einwohnern mehr Wahlmöglichkeiten gegeben. In der Abbildung 3 werden die Konsummöglichkeiten vom Inland durch die rote Linie dargestellt und die Konsummöglichkeiten vom Ausland durch die blaue Linie. Die Konsummöglichkeiten werden durch die Produktionsmöglichkeiten eines Landes beeinflusst, daher siehe auch Produktionsmöglichkeitskurve und Außenhandelsgewinne.


Kurve InAus.jpg


Literatur

Krugman, Obstfeld: Internationale Wirtschaft, 6. Auflage
Pindyck, Rubinfeld: Mikroökonomie, 6. Auflage
Varian: Grundzüge der Mikroökonomik, 3. Auflage